Canisiusplatz

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Canisiusplatz
Straße in München
Canisiusplatz
Basisdaten
Ort München
Hadern Großhadern
PLZ 81377
Name erhalten 1938 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Farnweg Lupinenweg
Querstraßen
 
Hartwaldstraße Christrosenweg
München S.jpg / München U.png
 
München U6.jpg Großhadern
Bus.png
 
160 268 Platanenstraße
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 110 m

Der Canisiusplatz liegt im Zentrum Großhaderns beim dortigen Maibaum.

Der Platz ist benannt nach Petrus Canisius (1521-1597), sein latinisierter Name für Pieter de Hondt (Kanijs). Canisius war der Gründer des deutschen Jesuitenordens (1543 in Mainz) und brachte das Jesuitenkolleg nach München; er wurde 1925 als Kirchenlehrer heiliggesprochen.

Gebäude

Hausnr. Gebäude Beschreibung
1 St. Canisius katholische Kirche[2]
2 Grundschule am Canisiusplatz [3]

Weihnachtsmarkt

Am 2. Adventswochenende findet vor der Canisiuskirche der Haderner Weihnachtsmarkt statt. Veranstalter ist die Pfarrgemeinde St. Canisius und der Bezirksausschuss Hadern.

Das Schulhaus wurde im Jahr 1926 begonnen. Die beiden Bezirksingenieure, Adolf Fraaß und Emil Löwenstein waren mit der Bauausführung des ersten, dem rechten Gebäudeteil, beauftragt.

Lage

>> Geographische Lage von Canisiusplatz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Canisiusplatz
  2. Pfarrverband Hadern: St. Canisius
  3. Grundschule am Canisiusplatz: Internetauftritt