Callway

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verlag Georg D.W. Callwey wurde 1884 in München gegründet. Callwey bezeichnet sich heute als führenden Verlag für Architektur & Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur, Wohnen, Mode, Garten sowie Kochen und Genießen.

Geschichte

(nach der Homepage, also der Selbstdarstellung)

Georg D. W. Callwey, am 22. Oktober 1854 in Hamm/Westfalen geboren - 24. Feb. 1930, absolvierte nach dem Besuch des Gymnasiums eine Buchhandelslehre. Nach elfjähriger Praxis in Buchhandlungen und Verlagen, unter anderem bei Jakob Hegner und Ernst Rowohlt, reifte der Wunsch, sich selbstständig zu machen. Er gründete seinen Verlag in München, da nach seiner Meinung dort ein schöngeistiger Verlag fehlte. Das war der Grund dafür, sich nicht in Leipzig oder Berlin niederzulassen, sondern in der bayerischen Landeshauptstadt.

1884 : Erste Autoren des neugegründeten Verlags sind Carl Hauptmann (Bruder Gerhard Hauptmanns), Anton Pichler, Hermann Lingg, Maximilian Schmidt und Freiherr von Gumppenberg.

1902: Erwerb der Königlichen Hofbuchdruckerei Kastner & Lossen (nach dem Ausscheiden von Lossen Kastner & Callwey) in der Finkenstraße, in der bereits der Kunstwart gedruckt wurde. Mit diesem Kauf vereinigt Callwey Verlag, Druckerei und die Wohnung der Familie.

1913 arbeiten in der Finkenstraße 2 in München im Verlag und in der Druckerei etwa 100 MitarbeiterInnen.

Nach dem Tod von Georg D.W. Callwey übernimmt sein Schwiegersohn Karl Baur die Verlagsleitung.

1944 werden bei einem Luftangriff die Verlagsgebäude und die Druckerei nahezu völlig zerstört. 1950 erhält der Verlag seine Lizenz wieder und nimmt die Arbeit in einem schmalen Seitenanbau inmitten der Ruinen erneut auf.

1965 bezieht der Verlag das neue Verlagshaus in der Streitfeldstraße 35 in Berg am Laim.


1986 wird der Verlag in die Georg D.W. Callwey GmbH & Co. KG umgewandelt. Die Geschäftsführung übernehmen Helmuth und Dr. Veronika Baur-Callwey in 3. Generation. Und 2009 regeln Helmuth Baur-Callwey und Dr. Veronika Baur-Callwey die Nachfolge neu: Nachdem zwischenzeitlich mit Amos Kotte (1999 bis 2006) und Lutz Bandte (2006 bis 2009) zwei Fremdgeschäftsführer berufen worden waren, übergeben sie nun die Geschäftsleitung an ihre Kinder Dr. Marcella Prior-Callwey und Dominik Baur-Callwey.