Bam Bam Records

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Öffnete seine Pforten in der Ledererstraße 10 im Jahre 1993 unter dem Namen Afro Vibes mit dem ausschließlichen Fokus auf die Musikstile "Afro/Cosmic". Nach der Trennung der beiden Macher entstand 1994 "Boom Boom Records" nach der dazugehörigen Cosmic-Club-Nacht "Boom-Boom Club". Aus rechtlichen Gründen musste der Name des Ladens 1995 geändert werden, wodurch "Bam Bam Records" entstand. Seit Januar 2005 ist der Laden geschlossen. Heute ist es der Name eines Musiklabels mit Sitz in Garching.

Www.png www.bavarianassrockmassaka.de/BamBam/BAM_BAM_Records.html, offizielle Website