Bahnwärter Thiel

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnwärter Thiel im Jahr 2018

Bahnwärter Thiel ist ein Techno-Club und alternatives Kulturzentrum in München.

Der Bahnwärther Thiel befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Großviehhalle (dem Viehhof) in München. Die Kulturintervention beheimatet über die Wochentage hinweg ein breites Spektrum von Veranstaltungen wie Theater, Schienenbuskonzerte, Tanzschule, Live-Radiosendungen, Bahnhofskino und Lesungen, und wird dann am Wochenende zum Techno-Club mit bekannten DJs aus ganz Deutschland. Damit es nachts für die Umgebung nicht zu laut wird, wurde der Schienenbus des Bahnwärters mit einer Containerburg aus 54 Containern aus dem Hamburger Hafen umbaut. Damit man den Bahnwärter Thiel nachts dennoch finden kann, hängt an einem Baukran eine Diskokugel in rekordverdächtiger Höhe.

Gesehen im Jahr 2018. Foto: Schillinger

Bei den Munich Nightlife Awards 2016 erzielte der Club den 3. Platz in der Kategorie Techno, House, Electro.

Bahnwärter Thiel am alten Standort auf dem Viehhof im Jahr 2017

Während sich der Schienenbus des Bahnwärter Thiel seit Sommer 2017 als Minna Thiel vor der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) befindet, erhielt der große Club mit den Containern ab Herbst 2017 einen festen Standort für die kommenden 5 Jahre auf dem Gelände des ehemaligen Viehbahnhofs (auch als Südbahnhof bekannt), welcher sich ca. 400 Meter vom alten Standort auf dem Viehhof entfernt befindet, und auch nicht weit entfernt vom neuen Partyschiff Alte Utting liegt. Am neuen Standort wurde die Containerburg des Bahnwärters nun um einen alten U-Bahn-Waggon ergänzt, der als zusätzlicher Aufenthaltsort und DJ-Kanzel für die Bahnsteig Open Airs dient. Im Oktober 2018 kamen noch zwei weitere U-Bahn-Wagen hinzu.

Der Schienenbus des Bahnwärter Thiel im Jahr 2017

Im Mai 2018 gab es einen Brandanschlag auf den Bahnwärter Thiel, bei dem ein Holzschuppen des Ensembles in Brand gesetzt wurde. Laut Medienberichten geht die Polizei von einer politisch links motivierten Tat aus, weshalb auch der Staatschutz die Ermittlungen aufnahm. Bereits vorher war ein wandhohes Graffito mit dem Slogan "Bahnwärter Thiel angreifen" auf dem Viehhof aufgefallen, sowie weitere Gang-Tags und Schmierereien über aufwendigen Streetart-Kunstwerken. Die Medien führen den Konflikt auf dem Viehhof auf einen radikalen Teil der Sprayerszene und Angst vor Gentrifizierung zurück.

Weblinks

Berichterstattung über den alten Standort auf dem Viehhof:

Berichterstattung über den neuen Standort am Viehbahnhof:

Berichterstattung über den Brandanschlag:

Wikipedia.png
Das Thema "Bahnwärter Thiel" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Bahnwärter Thiel (Club).