Alter Israelitischer Friedhof

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Alte Israelitische Friedhof im Stadtteil Thalkirchen / Stadtbezirk Sendling wurde 1816 eingeweiht und später erweitert. Er ist seit 1881 umgeben mit einer Mauer mit romanisierendem Rohbackstein-Tor im Osten; in gleicher Bauweise das Leichenhaus im Süden von 1882. Auf dem denkmalgeschützten Terrain befinden sich überwiegend klassizistische Grabdenkmälern des 19. und 20. Jahrhunderts.[1] Der Friedhof wurde bis zur Eröffnung des Neuen Israelitischen Friedhofs im Jahre 1908 für Bestattungen genutzt. Nach jüdischer Tradition ist der Friedhof eine Stätte mit ewigem Ruherecht für Tote.

Adresse

Thalkirchner Straße 240

Tel: 089 / 72 33 964
Fax: 089 / 72 30 89 26

Friedhof - Besuchszeiten

Nur noch zu den seltenen Zeiten, in denen Beerdigungen in Familiengräbern stattfinden und bei Führungen der Münchner Volkshochschule; Männern und verheirateten Frauen ist das Betreten des Friedhofs traditionell mit bedecktem Kopf gestattet.

Film

Literatur

  • Wolfram Selig: Synagogen und jüdische Friedhöfe in München, Aries Verlag, 1988

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alter Israelitischer Friedhof