Union Move

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Union Move im Jahr 2000 auf der Leopoldstraße

Union Move war eine von 1995 bis 2001 jährlich durchgeführte Technoparade in München. Der Union Move war eine Initiative der Münchner Veranstalter gegen Drogenmissbrauch (Kunstpark Ost, P1, Ultraschall, Partysan und Pulverturm), um gegen die Münchner Sperrzeit und die unverhältnismäßige Kontrolle durch die Polizei zu demonstrieren. Ein wiederholtes Motto der Parade war „Music is the only drug!“. Die Parade lockte bis zu 100.000 Raver an und war zeitweise die zweitgrößte Technoparade in Deutschland nach der Berliner Loveparade. Die Route des ersten Union Move im Jahr 1995 führte von der Münchner Freiheit über Leopoldstraße und Isartor bis zum Marienplatz, in späteren Jahren fand die Abschlussveranstaltung am Odeonsplatz statt. Abends wurde dann in den lokalen Nachtclubs unter dem Motto Night Move weitergefeiert.

Galerie

1998

2000

Mediendokumente


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Union Move aus der Wikipedia. Die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der GNU Freie Dokumentationslizenz.