Tobias Volckmer

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tobias Volckmer (* 28. Mai 1586 in Salzburg, † 17. August 1659 in München. Da gleicher Name wie sein Vater auch: Tobias Volckmer junior ) war Vermessungsingenieur (Geodät), Mathematiker und Goldschmied aus Salzburg. Er stellte mathematische Instrumente im Auftrag des Hofes her.

Volckmer-Plan-small.jpeg

Münchner Stadtkarte

Von Tobias Volckmer junior (so sein Name auf dem Plan) stammt die erste noch vorhandene Münchner Stadtkarte aus dem Jahr 1613. Das Original ist im Besitz des Münchner Stadtmuseums. Sie sei auf der Grundlage einer Vermessung des Stadtgebiets zur Projektierung neuer Befestigungsanlagen kurz vor Beginn des Dreißigjährigen Kriegs entstanden.

Die Radierung von Tobias Volckmer gilt als der erste naturgetreue Münchner Stadtplan. Die Karte ist sehr detailliert und zeigt noch eine auszufüllende Weiß-Stelle am Platz der projektierten Residenz und des Hofgartens. In die Karte sind auch viele Ortsnamen eingetragen. Die Gebäude sind als Ansichten auf wenige Striche reduziert, aber in ihren Proportionen gut voneinander zu unterscheiden.

Erinnerung

Die Radierung von Volckmer. Ein Aussschnitt daraus von der Innenstadt.

In München erinnert die Volckmerstraße in Giesing an ihn.

Siehe auch

Nachdrucke

zum Beipiel

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Tobias Volckmer" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Tobias Volckmer junior).