St. Pius

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Pius

Die katholische Pfarrkirche St. Pius in Neuramersdorf am Piusplatz 1 wurde 1931/32 nach Plänen von Richard Berndl als dreischiffige Hallenkirche in der damals neuangelegten Siedlung erbaut. Hervorstechendes Kennzeichnen ist der breitangelegte Kirchenturm hin zur Aschheimer Straße.

Im Inneren befinden sich Skulpturen von Josef Henselmann, Bronzearbeiten von Max Faller und ein Kreuzweg von Albert Figel.

Namenspatron der Kirche ist Papst Pius V.W (im 16. Jhdt.).

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "St. Pius" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: St. Pius (München).


Benachbart

(und noch ohne Artikel)