Scotch-Casino

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Scotch-Casino, später Jee-Bee, wurde 1961 in der Sonnenstraße 27 eröffnet und war vermutlich die erste DiskothekW Münchens. Noch in den 1980er Jahren verkehrte hier typisches Disco-Publikum und auch der ein oder andere Zuhälter.

Eröffnet und betrieben wurde der Club von Josef "Peps" Kommer (Jee Bee Josef Kommer & Roy Schiessl OHG ), oft auch als "Disco-König" der Stadt tituliert[1], der ferner wohl auch Produzent des Spielfilms 48 Stunden bis AcapulcoW war.[2]

Später war hier bis 2007 die Monofaktur, dann bis Januar 2013 das 59:1 beheimatet. Seit April 2013 befindet sich die neue Milchbar in dieser Lokalität.[3]

Einzelnachweise

  1. Ach, der Papili, Der Spiegel 53/1967, 25. Dezember 1967.
  2. Joseph Kommer in der Internet Movie DatabaseW (englisch)
  3. Spitznamen der Münchner Clubs – Niedliche Nächte, Süddeutsche Zeitung, 26. August 2011.