P-Wagenzug

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein P-Wagenzug am Hauptbahnhof

In einem sehr ausführlichen Artikel der Wikipedia heißt es über den P-Wagenzug

Als Baureihe P wird die 13. Generation der Straßenbahn-Triebwagen der Tram in München bezeichnet. Einige P-Wagen sind noch heute, als die einzigen Hochflurfahrzeuge der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), im Einsatz. 1963 begannen die Planungen für eine neue leistungsstarke Baureihe. Es entstanden schließlich u.a. zwei Prototypen der Baureihe P2. Sie wurden mit einer Lizenz von Hansa-Waggonbau bei Rathgeber gebaut und wiesen Ähnlichkeiten mit dem Kurzgelenkwagen GT4 der Straßenbahn Bremen auf. Daher heißen sie auch Bremer Wagen. Ihre Jungfernfahrt fand am 2. November 1965 statt. Jeder Triebwagen kostete 410.000 DM, die Beiwagen ca. 220.000 DM.

Die zweiteiligen Kurzgelenkwagen sind für 158 Fahrgäste im Triebwagen und für 177 Fahrgäste im Beiwagen ausgelegt. Die Wagenkästen sind 16,7 Meter lang und 2,35 Meter breit. Nur noch im Beiwagen war ein Schaffner vorgesehen, so dass Fahrscheine nur noch im Beiwagen gekauft werden konnten. 1970 wurden in den Beiwagen ein Fahrkartenautomat eingebaut, so dass die Züge nun schaffnerlos verkehrten. Die ersten Züge wurden im Betriebshof 7 beheimatet und kamen auf der Straßenbahnlinie 25 vom Max-Weber-Platz nach Grünwald zum Einsatz. Ab 1967 kamen sie auf der Linie 8 vom Hasenbergl nach Fürstenried-West zum Einsatz. 1970 wurde der Betriebshof 3 ihre Heimat.

Alle Motoren haben eine Leistung von 110 PS, die eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ermöglichen. Da sich die Fahrzeuge vor allem in Hinblick auf das vor dem Bau der U-Bahn München geplante Stadtbahnnetz wegen ihrer hohen Leistung bewährten, bestellten die damaligen Münchner Verkehrsbetriebe weitere 42 Triebwagen und 38 Beiwagen. Die Auslieferung erfolgte von 1967 bis 1969.

Techn. Daten von Typ: P 2 /p 2

Baujahr: 1965
im Betrieb bis: P=1982/ p=1989
Länge: 16,70 Meter
Breite 2,35 Meter
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Leistung: 4x80 kW
Sitzplätze: 40 (80)
Stehplätze: 111 (222)
Anzahl: P=2 p=2
Bauart: Bremer Kurzgelenktriebwagen
Hersteller: Rathgeber, München

Siehe auch


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Baureihe_P_(Straßenbahn_München) in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.