Munich Business School

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Munich Business School (MBS) ist die erste private, staatlich anerkannte Hochschule in Bayern. Die in München ansässige Wirtschaftshochschule gilt als eine der führenden wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulen des deutschsprachigen Raumes.

Überblick

Die Business School wurde 1991 gegründet und als erste private Hochschule in Bayern staatlich anerkannt. 2004 wurde die staatliche Anerkennung erneut bestätigt. 2007 wurden alle Studiengänge der MBS (Bachelor, Master, MBA) von der FIBA akkreditiert. In den einschlägigen Hochschulrankings der vergangenen Jahre schnitt die Munich Business School meist überdurchschnittlich ab. Sie gilt als eine der besten Wirtschaftshochschulen Deutschlands.

Die Munich Business School gehört zur "Groupe ebsi" (European Business Schools International) mit weiteren Niederlassungen in Paris, Madrid, London, Mailand, Dublin und Kaliningrad.

Studienangebot

An der Munich Business School können ausschließlich wirtschaftswissenschaftliche Fächer studiert werden.

Den Studierenden wird anhand von Modulen wie 'Wirtschaft und Gesellschaft' jedoch auch nicht-betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt. Wobei neben der Internationalität, vor allem der Praxisbezug in Form von obligatorischen Praktika und Business Projekten (u.a. mit dem Fraunhofer Institut) wichtiges Element des Curriculums ist.

Die MBS bietet sowohl Bachelor- als auch Master- (Master of Arts, MBA) Studiengänge an:

  • B.A. Programme
    • B.A. in International Business, German Track
    • B.A. in International Business, English Track
  • M.A. Programme
    • M.A. in International Business, German Track
    • M.A. in International Business, English Track
  • MBA Programme
    • MBA General Management
    • MBA Health Care Management

Bachelor

Das grundständige Bachelor-Studium der internationalen Betriebswirtschaftslehre schließt in der Bachelor MORE-Variante nach 3 Jahren und 210 erreichten ECTS-Credits mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab und in der Bachelor GLOBAL-Variante nach 3,5 Jahren und 240 erreichten ECTS-Credits ebenfalls mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab. Neben der Möglichkeit zur Wahl internationaler Studienoptionen besteht die Möglichkeit der betriebswirtschaftlichen Schwerpunktsetzung. Im Hauptstudium wählen die Studenten zwei aus den fünf nachfolgenden betriebswirtschaftlichen Schwerpunkten aus:

  • Marketing Management
  • Financial Management
  • Media Management
  • International Management
  • Wirtschaftsprüfung und Unternehmensbesteuerung (in Zusammenarbeit mit der KPMG)

Das Bachelor-Studium kann im sogenannten English Track zudem komplett auf Englisch absolviert werden. Das vierte Semester wird obligatorisch als Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der MBS absolviert. Des Weiteren sind Pflichtpraktika ein integraler Bestandteil des Curriculums.

Master

Das konsekutive Master-Studium der internationalen BWL schließt nach 20 Monaten und mind. 105 erreichten ECTS-Credits mit dem Master of Arts (M.A.) ab. Bei der optionalen Wahl einer der internationalen Doppelabschlüsse mit der Florida International University oder dem INSEEC Paris / Bordeaux verlängert sich die Studiendauer auf 24 Monate und es können bis zu 150 ECTS-Credits erreicht werden. Zudem können betriebswirtschaftliche Schwerpunkte gestzt werden:

  • International Marketing Management
  • International Financial Management
  • Innovation and Entrepreneurship
  • Accounting and Corporate Taxation (in Zusammenarbeit mit der KPMG)

Das Master-Studium kann im sogenannten English Track zudem komplett auf Englisch absolviert werden. Das dritte Semester wird obligatorisch als Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der MBS absolviert. Des Weiteren sind Pflichtpraktika ein integraler Bestandteil des Curriculums.

MBA

MBA General Management

Das komplett englischsprachige MBA-Studium richtet sich an mittlere Führungskräfte die betriebswirtschaftliches Wissen durch ein Hochschulstudium erlangen wollen und wird berufsbegleitend innerhalb von 24 Monaten absolviert. Im Rahmen der International Weeks werden Studienaufenthalte an der Wirtschaftsuniversität_Luigi_Bocconi (Italien) und Singapore_Management_University (Singapur) verbracht.

MBA Health Care Management

Das MBA-Studium in Health Care Managment richtet sich an mittlere Führungskräfte der Gesundheitsbranche die betriebswirtschaftliches Wissen durch ein Hochschulstudium erlangen wollen und wird berufsbegleitend innerhalb von 24 Monaten absolviert. Das Studium beinhaltet zudem einen Studienaufenthalt an der Boston University.

Executive Education

Als Executive Education bezeichnet die MBS das flexible Angebot an Berufstätige, ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und ihre Soft Skills entsprechend den betrieblichen Erfordernissen und den eigenen Zielen weiterzuentwickeln.

Internationalität & Praxisbezug

Markenzeichen der MBS sind sowohl die Internationalität als auch die Praxisnähe der Ausbildung. Kennzeichnend für diesen Anspruch sind zum einen die internationalen Hochschulpartner und die Unternehmenskooperationen zum anderen.

Die Studiengänge sind international angelegt: Im Curriculum sind Auslandpraktika und Auslandssemester an einer der über 40 Partnerhochschulen auf allen Kontinenten fest vorgesehen. Zu den Partnerhochschulen der MBS zählen u.a. die University of Melbourne (Australien), die Oxford Brookes University (England), die Wirtschaftsuniversität_Luigi_Bocconi (Italien), die Université Laval (Kanada), das ITESM (Mexiko), die University of Auckland (Neuseeland), die Singapore Management University (Singapur), die University of Cape Town (Südafrika), die Boston University (USA), die Florida International University (USA) sowie die Pepperdine University (USA). Ebenso ist die Zusammensetzung der Studentenschaft am Studienstandort München international. In manchen Programmen der MBS beträgt der Anteil ausländischer Studierender über 50%.

Voraussetzung für die Aufnahme einer Lehrtätigkeit an der MBS ist der Nachweis einer mehrjährigen Tätigkeit in der Unternehmenspraxis. Dies soll garantieren, dass ausschliesslich Dozenten mit Praxiserfahrung ihr Wissen vermitteln. Darüber hinaus pflegt die Hochschule Kontakte zu Unternehmen und anderen Organisationen. Im Rahmen der Unternehmenskooperationen der Munich Business School ist neben dem Bankhaus Reuschel (Dresdner Bank) auch die KPMG Preferred Partner der Hochschule.

Extracurriculares

Die Studenten der Munich Business School unterhalten zudem folgende studentische Initiativen, welche als Verein im Vereinsregister eingetragen sind:

  • U2B - University to Business e.V. ist eine Initiative die den Austausch zwischen Hochschule und Wirtschaft fördert (Vorträge durch Roland Berger (Roland Berger Strategy Consultants), Rudolf Gröger (Ex-CEO O2), Randolf Rodenstock (Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft) sowie Klaus-Peter Gushurst (Ex-CEO Booz Allen Hamilton)).
  • students-clubbing e.V. organisiert kulturelle Veranstaltungen für die Studentenschaft (z.B. Wintertrophy).
  • MBS-Invest e.V. ist der studentische Börsenverein der Munich Business School.

Chronologie

  • 1991: Gründung der Munich Business School im Verbund der European Business Schools International (ebsi) London, Paris, Madrid und Mailand unter dem Namen eba München
  • 1995: erste Absolventen verlassen die Hochschule
  • 1999: Staatliche Anerkennung durch den Freistaat Bayern als erste private Hochschule in Bayern
  • 2003: Umbenennung in Munich Business School
  • 2004: Re-Akkreditierung durch den Freistaat Bayern
  • 2007: Akkreditierung aller Studiengänge durch die FIBAA

Bekannte Absolventen

Bekannte Dozenten

  • Prof. Dr. Stefan Baldi, Dekan der Munich Business School
  • Dr. Laurenz Czempiel, Vorstand Bankhaus Reuschel
  • Prof. Dr. Harald Müllich, Professor für Wirtschafts- und Kulturgeschichte
  • Prof. Dr. habil. Tristan Nguyen, Professor für Managerial Economics
  • Prof. Dr. Katja Ritter, Partner im Bereich Audit der KPMG Niederlassung München
  • Prof. Dr. Jörg Saatkamp, Vorstand des BKK Landesverbands Bayern
  • Jan Runau, Leiter Unternehmenskommunikation der adidas Group
  • Dr. Sebastian Theopold, Geschäftsführer der Munich Strategy Group (MSG)
  • Prof. Dr. Dr. Michael Wiechmann, geschäftsführender Gesellschafter der PAN-Biotech GmbH

Sonstiges

Auswahlverfahren

Die MBS ist eine selektive Hochschule welche die Bewerber erst nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren für ein Studium zulässt. Obgleich sich die formalen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums von Studiengang zu Studiengang unterscheiden, ist allen Studiengängen die Auswahl anhand sog. weicher Kriterien wie der Persönlichkeit, der Motivation und der sozialen Kompetenz gemein.

Leitbild

Die MBS hat ein Leitbild als verbindlichen Rahmen für die Werte, Ziele und Handlungsweisen der Repräsentanten der Munich Business School entwickelt um "Absolventen dazu befähigen, künftige Herausforderungen mit Hilfe der erlernten Kenntnisse und Methoden, durch die Fähigkeit zur ständigen Weiterbildung sowie im Rahmen eines stabilen Wertegefüges zu meistern."

Adresse

Adr.png

Munich Business School
Elsenheimerstraße 61
80687 München
Telefon: 089 / 54 76 78 - 0
Fax: 089 / 54 76 78 - 29
E-Mail: info(at)munich-business-school.de

Weblinks