Max II-Kaserne

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits im Jahre 1854 begann für das Geviert Dachauer-, Leonrod-, Albrecht- und Lothstraße die Planung der größten Münchner Kaserne, der Max II- Kaserne, im Jahre 1860 dann der Bau, der erst 1877 fertiggestellt war.


Im gleichen Zeitraum folgten weitere Militärbauten: das Zeughaus an der Lothstraße (1863–1865), die Artilleriewerkstätten an der Dachauer Straße (1866), das Militärlazarett an der Lazarettstraße (1868–1874) und einige andere (Horn, H. / Karl, W. 1990, 26 f.).

Die genannten Straßen erhielten ihre heutigen Namen erst nach Abschluss der Baumaßnahmen, so die Lothstraße im Jahre 1887.



Stub
Stub

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Max II-Kaserne leider noch etwas lückenhaft und kurz. Er könnte gut eine Überarbeitung gebrauchen!

Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!


Weblinks