Maria-Probst-Realschule

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Städtische Maria-Probst-Realschule liegt in Sendling; sie ist benannt nach der Münchner Politikerin Maria Probst (* 1. Juli 1902 in München; † 1. Mai 1967 ebenda).

Gotzinger Platz mit Blick auf das Schulgebäude

Das als Volksschule durch den Architekten Hans Grässel entworfene Gebäude entstand in den Jahren 1906 bis 1907. Wie alte Fotoansichten belegen, stand es in den ersten Jahren des Schulbetriebs noch am Rand der städtischen Bebauung. Das Schulhaus besteht aus zwei getrennt errichteten Flügeln, die durch einen Mitteltrakt verbunden sind, wie es auch auf der Fotoansicht zu sehen ist. Dies hatte seinen Grund in der damaligen Trennung der Schüler nach ihren Konfessionen. Das gesamte Gebäude wurde von 1994 - 1999 einer 40 Mio. DM teuren Generalsanierung unterzogen, im Jahre 2000 wurde auch der Originalzustand der Turmhaube in Form einer neobarocken Doppelzwiebel wieder hergestellt.

Die Maria-Probst-Realschule ist seit 1974 im westlichen (auf dem Bild rechts) Flügel untergebracht, im anderen Flügel befindet sich die Grund- und Hauptschule am Gotzinger Platz sowie Kindergarten, Hort und Mittagsbetreuung.

Adresse

Maria-Probst-Realschule


Gotzinger Platz 1 a
D-81371 München
☎ : 089 / 77 48 51
@ : maria-probst-realschule@muenchen.de


Weblinks

Siehe auch: