Lexikon

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Lexikon dient der Erklärung von Wörtern und Begriffen. Im einfachsten Fall ist es wie ein Vokabelheft eine erklärte Wörterliste der fremdsprachigen Ausdrücke. Z.B. Baierisch für Preussen.

Eine Enzyklopädie (früher auch Encyclopädie) ist ein besonders umfangreiches Nachschlagewerk für mehrere oder alle Wissensgebiete einer Epoche.


Im Wiki verwendete allgemeine Lexika und ihre Links

(meint die Lexika, die nicht Oberbayern/München als Fokus haben)

  • Brockhaus, das in Deutschland und den D-A-CH-Ländern verbreitetste Lexikon)
  • Duden (Rechtschreibempfehlungen, Kurzdefinitionen, Speziallexika)
  • Filmlexikon der Welt: über 54.000 Filme mit Inhaltsangabe und davon 10.000 Einträge mit Filmkritiken. Mit Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleihfirmen, Produktion, Laufzeit u. a.
  • Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 14. Leipzig, S. 246-251 - Meyers Lexikon über München (im Wortlaut)
  • Wikipedia (dort mehr zur WP)
  • Andreas Wirsching: Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert (= Beck’sche Reihe. C.H. Beck Wissen 2165). Beck, München, 2001. ISBN 3-406-44765-1 (3. Auflage, ebenda 2011, ISBN 978-3-406-44765-5).
  • Andreas Wirsching: Die Weimarer Republik. Politik und Gesellschaft (= Enzyklopädie deutscher Geschichte. Bd. 58). Verlag Oldenbourg, München, 2000. ISBN 3-486-55048-9 (2., um einen Nachtrag erweiterte Auflage, ebenda 2008, ISBN 978-3-486-58736-4; Rezension).

Siehe auch

Siehe auch

  • Unser Münchner Bücherbrett
  • Enzyklopädie und der Ansatz der Enzyklopädisten (ihre Ziele)

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Lexikon" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Lexikon.