Kiew

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus muenchen.de, von der Seite zu Kiew in der Ukraine:

Noch vor dem Berliner Mauerfall bereits am 6. Oktober 1989 unterzeichneten im Zeichen einer zunehmenden Entspannung zwischen Ost und West die damaligen Oberbürgermeister Münchens und Kiews Georg Kronawitter und Valentin Sigurskij die Urkunden für eine Partnerschaft der beiden Städte. 1991 erklärte die Ukraine ihre Unabhängigkeit von der damaligen Sowjetunion.

Unter anderem gibt es zwischen den Zoologischen Gärten beider Städte Kooperationen und mehrere Münchner Initiativen organisierten medizinische Hilfe für Geschädigte der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl, das nur knapp 100 km nördlich Kiews liegt.

Die politische, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung Kiews

Kiew, ist mit seinen heute gut 2,7 Millionen Einwohnern Mittelpunkt des wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Lebens des Landes. Durch seine günstige Lage am Fluss DnjeprW ist KiewW zu einem attraktiven und beliebten Industrie- und Bildungsstandort geworden. Auch das ukrainische Parlament befindet sich in Kiew.

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Kiew" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Kiew.