Gerhart Bollert

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerhart Bollert (* 8. November 1870 in Pritzwalk; † 7. August 1947 in Rottach) war Jurist, Kunstsammler und Mitglied des Deutschen Reichstags.

Aus dem Leben

Jurastudium in Berlin und Breslau, Anwaltstätigkeit, als Politiker von 1912 bis 1918 Abgeordneter der nationalliberalen Partei im Deutschen Reichstag, von 1919 bis 1922 Abgeordneter im Preußischen Landtag.

Gab verschiedenen Personen Hilfe bei Ausreise und Emigration. Am 1. Mai 1944 wurde Gerhart Bollert aus politischer Missliebigkeit die Ausübung der Anwaltschaft untersagt. Umzug nach Süddeutschland. Beigesetzt in Berlin

Siehe auch

Weblinks

  • Katrin Rudolph [Berlin], Gerhard Lutz [Hildesheim], L.A.K. Wuttke: Biografie (bei prignitzportal; o. D.)
Wikipedia.png
Das Thema "Gerhart Bollert" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Gerhart Bollert.