Feringasee

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feringasee von Nordosten

Der Feringasee befindet sich rund 1 km östlich von Unterföhring auf dessen Gemeindegebiet.

Er besitzt eine Wasserfläche von 32 Hektar und ist bis zu 7 Meter tief. Rund um dem See befinden sich 21 Hektar Liegewiesen.

Der See entstand als Baggersee in den Jahren 1974 bis 1976 durch Kiesentnahme für den Autobahnbau. Später wurde der See als Freizeitanlage mit Surfbereich, Volleyball-Feldern, Biergarten, Sandstrand und -spielplätzen ausgebaut. Während des Sommers kommen täglich bis zu 30.000 Besucher.

Seit 1975 betreut die "Wasserwacht Unterföhring" den Feringasee. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist die Rettungsstation zwischen dem 15. Mai und dem 15. September durch die ehrenamtlich tätigen Rettungsschwimmer regelmäßig besetzt, außerhalb dieser Zeiten nur sporadisch.

Der Fischereiverein Fischwaid München e.V. hat den See gepachtet und bewirtschaftet das Gewässer mit einem biologisch ausgewogenen Besatz. Insbesondere der Bestand an Karpfen ist hervorragend. Für den Feringasee gibt es für nicht organisierte Angler Tageskarten.

Weblinks


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Feringasee in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.