Eckart Witzigmann

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eckart Witzigmann (* 4. Juli 1941 in Hohenems, Vorarlberg), aufgewachsen in Bad Gastein, ist ein berühmter Koch, Gastronom und Kochbuchautor.

Witzigmann gilt weltweit als einer der besten lebenden Köche. Er etablierte in den 1970er Jahren die französische Nouvelle Cuisine auch in Deutschland und entwickelte sie weiter. 1978 erfolgte die Eröffnung seines ersten eigenen Restaurants, der „Aubergine“ am Münchner Maximiliansplatz. Bereits im November 1979 erhielt er für die Küche und den Service dieses Lokals als erster deutschsprachiger Koch und dritter Koch außerhalb Frankreichs drei Michelin-Sterne (für 1980). Diese Auszeichnung behielt das Restaurant bis zur Schließung 1993.

Witzigmann arbeitet danach weiterhin in verschiedenen Sparten der Gastromie, allerdings nicht mehr in München.

Nach ihm wurde der "Eckart Witzigmann Preis" für Spitzengastronomie benannt.

Weblinks

Www.png www.eckart-witzigmann.de/home.html, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Eckart Witzigmann" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Eckart Witzigmann.