Diskussion:Natraj Temple

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begründung der Entfernung der Rotlinkliste

In Wikis sollten folgende Arten von Rotlinks üblicherweise vermieden werden (vergleiche z.B. die Richtlinien der Wikipedia in Bezug auf Rotlinks):

  1. Rotlinks sollten nicht in "Siehe auch"-Abschnitten erfolgen, da diese Abschnitte zum Auffinden existierender Artikel dienen.
  2. Rotlinks sollten nicht exzessiv angelegt werden, außer der Bearbeiter kümmert sich zeitnah selbst um die Erstellung der entsprechenden Artikel.
  3. Rotlinks sollten nicht für Artikel angelegt werden, deren Erstellung unwahrscheinlich ist. Wer soll auf München Wiki Artikel wie "Drogenkonsum in München (Polizeiberichte)" erstellen wollen? Falls Sie es selbst vorhaben: Gibt es nicht vielleicht einen geeigneteren Ort, beispielsweise in einem Artikeltext, für die Verlinkung als den "Siehe auch"-Bereich eines beliebigen Clubs? Insbesondere da die Betreiber des Natraj Temple laut Quellenlage "jeden Verstoß konsequent ahndeten".

--Rio65trio 13:48, 11. Mär. 2017 (CST)

Hi Rio, du weißt aber schon, dass wir WP-Regeln, die vor einem anderen Hintergrund (keine lokale Berichterstattung, keine werbeähnliche Texte, keine Relevanzschranken à la WP u.v.a.) stehen, hier nicht 1 : 1 umsetzen. Also mach bitte halblang. Und damit wir nicht im luftleeren Raum reden, es geht um drei Links zu
  • Rave - hier ist vielleicht eine Abgrenzung der Musikrichtungen und -performances mal sinnvoll. Oder?
  • Techno - die Idee war, mal einen Artikel anzuregen, der zeigt, warum der Temple heute nicht mehr in Betrieb ist.
  • Drogenkonsum in München (Polizeiberichte) - weshalb das Thema, das nunmal mit solchen Veranstaltungen -vorsichtig gesagt - eine Rolle bei einigen Besuchenden spielt, in Mü „unwahrscheinlich“ behandelt werden sollte, ist mir überhaupt nicht verständlich. Wer oder was sagt dir denn das? Wenn hier Leute über längst ehemalige Clubs schreiben, warum dann nicht über Gesundheitsprobleme, die mit bestimmten Kulturformen aktuell verknüpft werden, auch wenn das natürlich nicht „Schuld" eines Komponisten oder eines Bandmitglieds sein kann. Und zum Thema Suchthilfe und Sucht sind wir im Wiki schon recht breit aufgestellt. Aber warum sollte das nicht verbessert werden?

Angesichts davon zu schreiben, dass ich hier Rotlinks exzessiv angelegt hätte, ist mit deinem Wort exzessiv übertrieben. Warum, ist mir nicht verständlich, da wir aufgrund gerade auch deiner Beiträge einen zunehmenden Klärungsbedarf oder -beiträge zu dieser Musikszene (Link 1, 2) haben. Also nur Mut. --blassrot, 16:14, 11. Mär. 2017 (CST)

Ich habe überhaupt keine Einwendungen gegen die Erstellung eines Artikels Drogenkonsum in München, und offenbar ist dies ja gerade bereits auch geschehen. Nur ein etwas unwohles Gefühl habe ich, wenn gleich mehrere solcher eher generellen Themen als Redlink-Liste speziell unter einen spezifischen Artikel wie Natraj Temple gesetzt werden. In der Liste (Kategorie) Münchner Diskotheken gibt es eine ganze Anzahl von Nachtclubs, wo alle drei Punkte genauso passen, bzw. die wegen Drogenrazzien weit häufiger in der Berichterstattung waren. Dass man sich auf München Wiki nicht an Wikipedia Richtlinien halten muss ist natürlich richtig, aber ich finde dass die dortige Richtlinie, Rotlinks möglichst nur bei passender Eingliederung in den Text zu verwenden, durchaus Sinn macht. Wenn Sie das Thema Drogenkonsum speziell in Bezug zum Thema Natraj Temple beschreiben möchten, könnten Sie ja dazu im Artikel einfach einen Satz ergänzen, der die spezifische Situation in diesem Club darlegt (möglichst mit Quellenangabe), und dann das Wort Drogenkonsum verlinken. Bei den Punkten Rave und Techno frage ich mich, ob nicht ein zusammenfassender Artikel zur Münchner Technokultur, welcher Themen wie Munich Techno, Raves in München und Drogenkonsum in dieser Szene zusammenfasst, geeigneter wäre. --Rio65trio 18:51, 11. Mär. 2017 (CST)