Chiemsee

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Chiemsee südöstlich von München wird auch „bayerisches Meer“ genannt, denn er ist mit einer Fläche von 79,9 km² der größte See in Bayern und nach dem BodenseeW und der MüritzW der drittgrößte See in Deutschland. Seine Uferlänge (Umfang) beträgt 63,96 km (mit Inseln 83 km). Das Wassereinzugsgebiet umfasst 1.398,56 km², davon liegen 605 km² in Bayern. Er gehört zu den Landkreisen Rosenheim und Traunstein.

Orte

Die Inseln im See heißen HerreninselW (238 ha), FraueninselW (15,5 ha) und KrautinselW (3,5 ha; zusammen die Gemeinde Chiemsee), sowie die gemeindefreie Insel SchalchW (22 m²).

Von den Häfen Prien/StockW und GstadtW werden ganzjährig die Frauen- und Herreninsel (Linie) oder Rundfahrten im gesamten See angeboten, im Sommer zusätzlich die Fahrten in die Orte SeebruckW, ChiemingW, Übersee/FeldwiesW und BernauW/FeldenW.

Schloss Herrenchiemsee

Auf der Herreninsel befindet sich das von König Ludwig II. in den Jahren 1878-1885 erbaute Neue Schloss (Herrenchiemsee).

Anfahrt

Der See liegt circa eine bis anderthalb Autostunden von München (ca 90 km, Stadtmitte - Westufer). Mit dem Auto fährt man über die Autobahn A 8 oder über Landstraßen.

Anreise mit der Bahn (alle Linien München — Salzburg): Die Bahnhöfe Prien und Übersee haben Anschluss an das IC-Netz der Deutschen Bahn; Direktverbindung auf weiten Strecken bieten IC 329/2429 "Alpenland" und IC 2083 "Königssee".

Weblinks, Zeitungsartikel

Wikipedia.png
Das Thema "Chiemsee" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Chiemsee.