Alte Kongresshalle

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alte Kongresshalle im ehemaligen Messegelände München im Bavariapark auf der Schwanthalerhöhe wurde 1952/53 errichtet. Die Architekten Etzold, Strobl und Freymuth gestalteten das für die damalige Zeit sehr moderne Gebäude als Veranstaltungszentrum; es war zu dieser Zeit die größte Halle dieser Art.

Nach dem Auszug der Messe 1998 wurde die Halle übergangsweise vom Bauzentrum München genutzt. Die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung übernahm das Objekt 2004. Die Stiftung restaurierte und sanierte das Gebäude unter Beachtung der Bestimmungen des Denkmalschutzes. Die veraltete Technik wurde erneuert und störende Ein- und Umbauten aus Messezeiten entfernt. Die Neubepflanzung griff die ursprünglichen Planung der 1950er Jahre wieder auf. Damit bleibt München ein Stück Architektur aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg erhalten.

Die Alte Kongresshalle steht für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung. Das Gebäude bietet Sitzplätze für bis zu 850 Gäste von Kongressen und Firmenveranstaltungen. Außerdem ist die Alte Kongresshalle ein beliebter Ort für Konzerte und Partys.

Weblinks

Www.png www.altekongresshalle.de, offizielle Website


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alte_Kongresshalle_(München) in der deutschsprachigen Wikipedia.
Die Liste der AutorInnen befindet sich in der dortigen Versionsliste. Wie im MünchenWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.