Wiesenviertel

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wiesenviertel ist das älteste Villenquartier, in welchem die in den 1880er Jahren propagierte offene Bauweise erstmals exemplarisch angewandt wurde. Als Spätform einer geometrischen Stadterweiterung, in der eine vornehme, villenartige Miets- und Wohnhausbebauung in offener Bauweise mit einem dreieckigen Blocksystem kombiniert wurde und als Villenquartier, das in konsequenter Weise auf den Freibereich einer traditionsreichen Fest-Wiese bezogen ist, bildet das Wiesenviertel eine städtebauliche Besonderheit in München.

Straßenbenennungen im Wiesenviertel

  • Dichter-Straßen: Schiller, Goethe, Uhland, Lessing, Rückert, Grimm. Straßen nach den Dichtern Münchens: Franz Graf von Pocci , August von Platen, Paul von Heyse, Friedrich von Kobell, Hermann Lingg, Andreas Schmeller.


Stub

Wenn du ebenso wie wir diesen Artikel ausbauen kannst, darfst du dies gerne nach einer Anmeldung tun!
(vielleicht gibt es schon etwas zu dem Thema bei der Wikipedia...)

 Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!


www