Villa Flora

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Villa Flora ist eine denkmalgeschützte Stadtvilla im Stadtbezirk Sendling-Westpark. Der schlichte Walmdachbau wurde zunächst 1850 als Poststation des Hauses Thurn und Taxis errichtet. 1874 baute sie der Architekt Josef Wolf im Stil des Biedermeier zu einem Wohnhaus um.[1]

Die Villa befand sich an einem Feldweg weit vor den Toren Münchens. Erst kurz vor dem Ersten Weltkrieg wurde sie mit dem Bau der Hansastraße an das Münchner Straßennetz angeschlossen.

1910 eröffnete in der Villa eine Gaststätte, und das Gebäude erhielt seinen heutigen Namen. Das Lokal, der zugehörige Wirtsgarten und die angebaute Kegelbahn entwickelten sich schnell zu einem beliebten Ausflugsziel der Münchner Bürger. In den 1930er Jahren war die Villa regelmäßiger Treffpunkt der Münchner SPD. 1937 wurden die Besitzer der Gaststätte deshalb enteignet, und die Villa kam in den Besitz der Stadt München.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs waren in dem Gebäude ein Bauhof und später ein Wohnheim untergebracht. Ab den 1970er Jahren stand es leer und verfiel zusehends. Erst in den Jahren 1996/97 wurde die Villa von Grund auf saniert. Seither befindet sich darin wieder eine Gastwirtschaft.

Adresse

Adr.png

Restaurant Villa Flora Dressel Gastronomie & Event GmbH
Hansastraße 44
D-80686 München
☎ : 089 / 54 71 75 75
@ : info@villa-flora.com

Www.png www.villa-flora.com, offizielle Website

Einzelnachweise

  1. Stattlicher Satteldachbau Hansastraße 44
Wikipedia.png
Das Thema "Villa Flora" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Villa Flora (München).