Topographischer Atlas von München in seinem ganzen Burgfrieden

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kartograph Gustav Wenng (18141880) publizierte zwischen 1849 und 1851 das Buch Topographischer Atlas von München in seinem ganzen Burgfrieden, dargestellt und bearbeitet in 88 Sectionen im 2.500 theiligen Maas-Stabe.

Dieser historische Stadtplan ist für die Erforschung der Münchner Stadtgeschichte des 19. Jahrhunderts eine einzigartige Quelle. Er zeigt nämlich nicht nur die Straßen, Plätze, Häuser und Gärten im Detail, sondern überliefert auch die Namen von 3.800 Hauseigentümern und deren Berufe.

Neben den Wohnhäusern vieler bekannter Künstler, Schriftsteller, Wissenschaftler, Baumeister und Persönlichkeiten des Münchner Wirtschaftslebens sind auch Häuser von Hartschieren, Schwertfegern, Chabrakenmachern, Bierwirten und Garköchen einschließlich der damaligen Straßennamen und Hausnummern enthalten.

Siehe auch

Weblinks