Schwerhörigenverein München/Oberbayern

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Schwerhörigenverein München/Oberbayern würde man heute sagen, dass er eine lange bestehende Selbsthilfegruppe ist. Hauptziel ist die Vermeidung von Isolation und Vereinsamung auf Grund der lästigen Folgen der SchwerhörigkeitW in allen ihren Formen. Daher bietet er gesellige Gruppen an wie Freizeitgruppe, Seniorengruppe, Frauengruppe, Sportgruppe, Kegelgruppe.

Er will allen Mitmenschen, die in irgendeiner Form hörgeschädigt sind, eine Anlaufstelle zu bieten um Gleichgesinnte zu treffen. Unter dem Begriff "hörgeschädigt" gibt es Menschen mit erworbener Schwerhörigkeit, Ertaubung, Tinnitus und Cochlear-ImplantatenW.

Der eingetragene Verein blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Verein wurde 1912 von Max Seufert ins Leben gerufen und 1916 ins Vereinsregister eingetragen. 1938 wurde unter den Nazis die Eintragung gestrichen. 1956 konnte er durch den seinerzeitigen Vorstand (die Herren Stubenvoll u. Seemüller) wieder eingetragen werden, während der Zwischenzeit wurde der Verein lange illegal geführt.

Adresse

Adr.png

Schwerhörigenverein München/Oberbayern
Gottfried-Böhm-Ring 1 (Ecke Passauerstraße)
D-81369 München
☎ : 089 / 780 95 08
@ : kontakt@shv-muenchen.de

Weblinks