Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Schelling)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Wilhelm Joseph Ritter von Schelling, ein heute weitgehend unbekannter Philosoph (Idealismus) lebte 1777 bis 1854 (vom 27. Januar 1775, Geburt in Leonberg, Württemberg bis zum Tod am 20. August 1854 in Bad Ragaz, Schweiz).

Er arbeitete und lehrte von 1806 bis 1810 (offiziell bis 1820) und von 1827 bis 1841 in München (zuerst an der Akademie, dann an der neuen Universität). Er nannte sein Lehrsystem: Naturphilosophie und Transzendentalphilosophie oder spekulative Physik. Schelling gab zusammen mit Hegel die Zeitschrift Kritisches Journal der Philosophie heraus (1802-1803). Er wurde 1812 geadelt. 1841 wurde er auf den vakanten Lehrstuhl Hegels in Berlin berufen.

Von 1835 bis 1840 war Schelling Philosophielehrer des Kronprinzen (später König Maximilian II. Joseph). Der ließ ihm 1861 aus Dank und Respekt ein Standbild errichten. Heute vor dem Museum Fünf Kontinente.


Wikipedia.png
Das Thema "Friedrich Wilhelm Joseph Schelling" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Friedrich Wilhelm Joseph Schelling.

Zeitungsartikel

  • SZ: