Roland Berger

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roland Berger (* 22. November 1937 in Berlin) ist ein bekannter Berater von Großunternehmen. Praktisch aus dem Nichts hat er ab dem Jahr 1967 eine der größten internationalen Strategieberatungen aufgebaut. Das Beratungsunternehmen ist nun selbst eine große Firma. Sie zählt heute als einzige Strategieberatung europäischen Ursprungs zu den Top-Fünf-Beratungsgesellschaften weltweit.

Sein Vater war Direktor einer Brotfabrik in Berlin, seine Mutter führte ein Möbelhaus, und auch Roland Berger wollte von Anfang an sein eigener Chef sein und Geld verdienen. Schon als Student gründete er in München sein erstes Unternehmen, eine Wäscherei, die er wenig später für eine halbe Million Mark verkaufte. Sein Studium schließt er 1963 in München erfolgreich ab.

Als ihm eine Kundin seiner Wäscherei erzählte, dass ihr Sohn bei einer kleinen Unternehmensberatung in Mailand arbeitete - meldete sich Berger dort und stieg rasch zum Partner auf. 1967 machte er sich dann, wieder in München, selbstständig.

Einer seiner ersten Kunden wurde Touropa, der Bus- und Bahnreisen für Otto Normalverbraucher veranstaltete, dessen Nachfrage im sinken war. Berger sollte ein neues Werbekonzept entwickeln. Aber er riet stattdessen, setzt auf Charterflüge und schließt euch mit den Konkurrenten Scharnow, Hummels und Dr. Tigges zusammen, die ja auch dasselbe Problem haben. So entstand Tui - heute der größte Touristikkonzern Europas.

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Roland Berger" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Roland Berger.