Palais Toerring-Seefeld

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Palais Toerring-Seefeld am Karolinenplatz 4 wurde 1812 nach Plänen des Architekten Karl von Fischer errichtet. Während der NS-Diktatur war dort das Oberste Parteigericht der NSDAP untergebracht. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude nach Plänen von Karl Kergl nach 1946 wiederaufgebaut und beherbergten bis 2014 die Staatliche Lotterieverwaltung. Seit 2015 ist dort die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) untergebracht.