Ochsenbrunnen

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stier.jpg

Der Stier-, oder wahrscheinlich präziser, Ochsen-Brunnen, vormals ,mit dem Kühlwasser eines Schlachthofbetriebes gespeist, gehört jetzt zu den "Städtischen Markthallen", in denen der Schlachthof und die Großmarkthalle zusammengefasst wurden.

Im Jahre 2012 hofften wir auf Wasser für die 50-Jahrfeier dieses Brunnens. Dies wurde leider nicht erfüllt, der Geburtstag des Brunnens vergessen und das Wasser blieb versiegt. Neue Hoffnung bleibt für das Jahr 2013.

Zweckentfremdung

Außerdem ist gegenwärtig, bei dem allgemein herrschenden ‘Parkdruck‘, sein Vorplatz - auf kostenlosen kommunalen Grund - mit motorisierten Beförderungsmitteln von zumeist Einzelpersonen gänzlich zugeparkt; es sind aber auch am Eisengitter, welches den bronzenen Stier einzäunt, dort schon einige winterfest in Plastik-Frostschutz gehüllte Motorräder bis zum nächsten Frühjahr abgestellt.

Biologie, Fleischanbau

An dem mal Stier, mal Ochse genannten liegenden Tier ist zwar nicht festzustellen, ob Gonaden vorhanden sind oder nicht, jedoch findet sich am Hals des Tieres, linksseitig, dieser Hinweis in gutem Veterinär-Latein: OMNIA HABENT ORTUS SUAQUE INCREMENTA SED ECCE QUEM CERNIS NUNQUAM TAURUS FUIT, was soviel heißen soll wie: Alle Lebewesen haben ihren Ursprung und ihr Wachstum, nur dasjenige, welches du hier vor dir siehst, hatte nie Gelegenheit, ein Stier zu sein.

Neben dem Ort 'Schlachthof' deutet der Körperbau an, dass hier eher ein Ochse als ein Stier am traurig-notwendigen Ende seiner Futterverwertung angekommen ist.

Siehe auch