Kirchheimer Muschelkalk

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kirchheimer Muschelkalk (auch Fränkischer Muschelkalk genannt) ist ein für Großbauten viel verwendeter, graufarbener Naturstein, der in der Nähe von Kirchheim, also südlich von Würzburg in Unterfranken vorkommt. Z.B. wurde er in Brüchen in Kleinrinderfeld, Heidingsfeld, Marktbreit, Ochsenfurt, Randersacker, Rothenburg ob der Tauber, Krensheim und Grünsfeld gewonnen.

Er wird in vielen Münchner Bauten, insbesondere für Brunnen verwendet.

Wikipedia.png
Das Thema "Kirchheimer Muschelkalk" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Kirchheimer Muschelkalk.