Islay

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Whiskykenner wissen es natürlich sofort: Islay ist der Name einer schottischen Insel, die berühmt für ihr raues Klima und für die charakterreichsten Single-Malt-Whiskys der Welt ist.

Das war auch der Schwerpunkt dieser Bar in der Thierschstraße 14 in unmittelbarer Nähe zum Isartor. Hier bekam man fast alles, was das Herz des Whiskeykenners begehrt. Es handelte sich aber nicht nur um einen Whiskytempel, sondern auch um eine Bar mit gutsortierter Spirituosen-, Cocktail- und Longdrinkkarte.

Man konnte dort auch hervorragend essen. Die Küche war international auf hohem Niveau mit wechselnder Speisekarte.

Das Islay wurde 2008 geschlossen.