Infineon

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Infineon Technologies AG ist ein im Jahr 1999 durch die Ausgliederung des Halbleitergeschäfts der Siemens AG im Jahr 2000 entstandener Halbleiterhersteller. Die neu errichtete Unternehmenszentrale, das sogenannte Campeon, befindet sich seit Ende 2005 in Neubiberg. Das Unternehmen wird an der deutschen Börse im DAX geführt.

Infineon bietet Halbleiter- und Systemlösungen mit Schwerpunkt auf den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Das Unternehmen gliedert sich in die Geschäftsbereiche Automotive, Industrial Power Control, Power Management & Multimarket sowie Chip Card & Security. Mit weltweit ca. 29.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro.

Weblinks

Www.png www.infineon.com, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Infineon" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Infineon.