Harriet Köhler

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harriet Köhler (* 5. Mai 1977 in München) arbeitet als freie Autorin.

Biographie

Sie besuchte die Deutsche Journalistenschule (DJS), arbeitete als freie Autorin unter anderem für Die Zeit, den Tagesspiegel, das Lifestyle-Blatt „GQ“, das Jugendmagazin „Neon“, den Zündfunk des Bayerischen Rundfunks und den Musiksender MTV. Während ihres Studiums an der DJS besuchte sie 2001 einen Lehrgang für Kriegsberichterstatter der Bundeswehr. Erste literarische Arbeiten präsentierte sie im Juni 2006 als Stipendiatin des Klagenfurter Literaturkurses. Ihr Roman "Ostersonntag" wurde dramatisiert und im Oktober 2007 am Staatsschauspiel Dresden uraufgeführt.

Werke

  • Ostersonntag. (Roman). Kiepenheuer und Witsch, Köln 2007, ISBN 978-3-462-03764-7
  • Regen, kein Schnee. in: The Gold Collection. Suhrkamp, Frankfurt 2007, ISBN 978-3518459126
  • L’apprenti sorcier. Als Lehrling in der Spitzengastronomie. in: Schicht! Arbeitsreportagen für die Endzeit. Suhrkamp, Frankfurt 2007, ISBN 978-3518125083

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Harriet Köhler" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Harriet Köhler.