Hans Sebald Beham

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Sebald Beham (* 1500 in Nürnberg; † 22. November 1550 in Frankfurt am Main) war Maler und Kupferstecher.

Es wird wegen seiner künstlerischen Nähe zu Albrecht Dürer vermutet, dass Beham seine Ausbildung in der Werkstatt Dürers erhielt.

1525 wurde Beham wegen seiner Sympathie für die Reformation aus Nürnberg verbannt, kehrte aber bereits 1528 zurück. 1529 wurde er abermals ausgewiesen und begab sich nach München. Um 1532 siedelte er nach Frankfurt am Main über.


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hans Sebald Beham in der deutschsprachigen Wikipedia.
Die Liste der AutorInnen befindet sich in der dortigen Versionsliste. Wie im MünchenWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.