Flex

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Flex im Stadtteil Isarvorstadt wurde im März 1992 eröffnet und ist einer der ältesten Independent- und Underground-Clubs Münchens mit Kickerkasten, Billardtisch, zwei Flippern und Dartautomaten. Die Münchner Sektion der Anarchistischen Pogo-Partei DeutschlandsW (APPD) hielt im Flex ihren Stammtisch ab.

Gründer und Geschäftsführer des Lokals ist Olaf Böttcher, der seinerzeit mit einem Studienkollegen Florian Schönhuber, Sohn von Franz SchönhuberW, trotz Abratens der Maklerin zur Übernahme die verwahrloste Location "renovierte" und eröffnete. Schönhuber stieg seinerzeit aus und übernahm die Nachtgalerie, bei der auch Böttcher kurzzeitig mitmachte.[1]

Adresse

Flex


Ringseisstraße 11a
D-80337 München
☎ : 089 99016788
@ : info@flex-muenchen.de

Öffnungszeiten

  • So – Do: 20 – 1 Uhr
  • Fr – Sa: 20 – 3 Uhr

Weblinks

Www.png www.flex-muenchen.de/inhalte/home.html, offizielle Website

Einzelnachweise

[1] Aus Prinzip verlebt, Süddeutsche, 22. November 2011