Filmfest München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Filmfest München findet seit 1983 jährlich im Juni statt. Es ist nach den Berliner Filmfestspielen (Berlinale) das zweitgrößte Filmfestival in Deutschland mit rund 75.000 Besuchern, 2.000 Profis aus der Film-, Fernseh- und Videobranche sowie mehr als 500 Journalisten. Dort werden jährlich ca. 200 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme sowie Fernsehfilme in internationaler, europäischer oder deutscher Erstaufführung vorgestellt. Im Zeitraum von 1983 bis 2014 stellte das Filmfest München über 6.400 Spiel- und Dokumentarfilme sowie TV-Movies vor.

2015 gab es das 33. Filmfest. Die 35. Ausgabe soll vom 22. Juni bis zum 1. Juli 2017 stattfinden. Festivalleiterin ist seit 2012 Diana Iljine.

  • 2019: Bayern, Baby! Hollywood mag strahlen, Cannes mag glitzern, das Filmfest München lenkt den Fokus auf die Heimat: 100 Jahre Bavaria — mit einer Open-Air-Reihe mit "Minga"-Schwerpunkt und neuen Werken aus der Stadt. (in der SZ 6 Kurzrezensionen)

Preisträger

2015

- CineMerit Award: Rupert Everett, Schauspieler
- ARRI/OSRAM Award: CAVALO DINHEIRO; Regie: Pedro Costa
- CineVision Award: SLEEPING GIANT; Regie: Andrew Cividino
- Förderpreis Neues Deutsches Kino: Regie: Visar Morina; Produktion: Steve Hudson & Sonja Ewers; Drehbuch: Visar Morina; Schauspiel: Val Maloku, Astrit Kabashi
- Bernd Burgemeister Fernsehpreis: DER FALL BARSCHEL
- Der BAYERN 3 und SZ Publikumspreis: PROJEKT A
- Kinderfilmfest-Publikumspreis: RETTET RAFFI!
- One Future Preis: BABAI; Ehrenpreis: Bodo Fründt (Filmkritiker) posthum
- Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke: Internationaler Hauptpreis: Timbuktu; Nationaler Hauptpreis: Elser - Er hätte die Welt verändert; Nachwuchspreis: Wir sind jung, wir sind stark; Spezialpreis: THE FENCER
- Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant": Beste Kinoproduktion: „Ostwind 2“ und „Quatsch und die Nasenbärbande“; Beste Nachwuchsdarsteller: Merle Juschka und Johannes Hallervorden; Bestes TV-Format: Puppenspieler Martin Reinl und Puppe Woozle; Beste App: „Mathe verstehen – Das kleine Einmaleins“
- Shocking Shorts Award: FIVE MINUTES (2014)
- Fritz-Gerlich-Preis: DEN MENSCHEN SO FERN
- Transmedia Preis: 1. Platz: Kiesels Welt; 2. Platz: Vier Affen; 3. Platz: Inclusio Pro Reo
- Fipresci Preis: SCHAU MICH NICHT SO AN; Regie: Uisenma Borchu

2014

- CineMerit Award: Isabelle Huppert, Schauspielerin, Udo Kier, Schauspieler
- ARRI/OSRAM Award: LEVIATHAN; Regie: Andrey Zvyagintsev
- CineVision Award: LE MERAVIGLIE - DIE WUNDER; Regie: Alice Rohrwacher
- Förderpreis Neues Deutsches Kino: Regie: Ralf Westhoff; Produktion: Ingo Fliess; Drehbuch: Christina Schiewe & Petra Brix; Schauspiel: Vicky Krieps
- Bernd Burgemeister Fernsehpreis: TATORT: IM SCHMERZ GEBOREN
- Der BAYERN 3 und SZ Publikumspreis: EIN GESCHENK DER GÖTTER
- Kinderfilmfest-Publikumspreis: RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN
- One Future Preis: DAS SALZ DER ERDE; Ehrenpreis: Bruno Reich für sein Lebenswerk als Kinobetreiber des Rio Filmpalast
- Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke: MANDELA; Nachwuchspreis National: Rick Ostermann; Nachwuchspreis International: Yann Demange; Ehrenpreis: Klaus-Maria Brandauer
- Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant": DAS KLEINE GESPENST; Nachwuchsdarsteller: Juri Winkler und Anton Petzold
- Shocking Shorts Award: ABBITTE EINES MÖRDERS
- Fritz-Gerlich-Preis: A THOUSAND TIMES GOOD NIGHT
- Transmedia Preis: 1. Platz: Reaching out; 2. Platz: Ideen zu Themenwoche Zivilcourage 2014; 3. Platz: Netzwerk der Mutigen

2013

- Arri/Osram Preis: HELI von Amat Escalante
- Förderpreis neues deutsches Kino: LOVE STEAKS von Jakob Lass
- CineVision Preis: HALLEY und MY DOG KILLER
- Bernd Burgemeister Fernsehpreis: PASS GUT AUF IHN AUF
- Bayern 3 Publikumspreis: FREEDOM BUS
- Kinderfilmfest-Publikumspreis: ERNEST & CELESTINE
- One Future Preis für FREEDOM BUS, DANCING IN JAFFA, Ponkie

Weblinks

Www.png www.filmfest-muenchen.de, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Filmfest München" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Filmfest München.