Dachauer Prozesse

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Dachau-Hauptprozess)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Dachauer Prozesse waren 489 Militärgerichtsprozesse der US Army in der amerikanischen Besatzungszone gegen überwiegend deutsche Angeklagte, denen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen wurde.


In 3887 Verfahren wurde ermittelt, nur 489 Prozesse wurden durchgeführt. Sie fanden in den Jahren 1945 bis 1948 im Internierungslager Dachau statt, das sich dort befand, wo bis Ende April 1945 von Nazis das KZ Dachau betrieben wurde.


Der Dachau-Hauptprozess war der erste Kriegsverbrecherprozess der United States Army (Militärregierung) in Dachau. Dieser Prozess fand vom 15. November 1945 bis zum 13. Dezember 1945 statt. In diesem Prozess waren 40 Personen angeklagt, denen Kriegsverbrechen im Zusammenhang mit dem KZ Dachau und dessen Nebenlagern zur Last gelegt wurden. Das Verfahren endete mit 40 Schuldsprüchen, darunter 36 Todesurteile, von denen 28 vollstreckt wurden.

Bücher

  • Case No. 000-50-2 (US vs. Martin Gottfried Weiss et al.) Tried 13 Dec. 45. (online, englisch, PDF-Datei, 39 MB)
  • Holger Lessing: Der erste Dachauer Prozess (1945/46). Nomos, Baden-Baden, 1993. ISBN 3-7890-2933-5
  • Ludwig Eiber, Robert Sigl (Hrsg.): Dachauer Prozesse – NS-Verbrechen vor amerikanischen Militärgerichten in Dachau 1945–1948. Wallstein, Göttingen, 2007. ISBN 978-3-8353-0167-2

Siehe auch

www

Links zu Artikeln bei Wikipedia