Bayerische Kriegsakademie

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemals Akademiegebäude. Zustand März 2018.

Die Bayerische Kriegsakademie an der Pappenheimstraße 14 in München diente von 1867 bis 1914 der Ausbildung von Stabsoffizieren des Bayer. Heeres. Die Akademie war der Inspektion der Militär-Bildungsanstalten der Bayerischen Armee unterstellt.

Von 1867 bis 1894 befand sich die Akademie gemeinsam mit der Kgl. bay. Artillerie- und Ingenieur-Schule in der östlichen Hälfte der Herzog-Max-Burg (Maxburg). 1894 wurde die Artillerie- und Ingenieur-Schule in die Pappenheimstraße 9 (heute 14) am Marsfeld verlegt.[1]

In der Pappenheimstraße

  • 1858–1919 Königliche Kriegsschule der Bayerischen Armee
.
  • 1892 Umzug in den Neubau.
  • 1920–1924 Zentrale Infanterieschule der Reichswehr.

Literatur: Nerdinger

  1. Vorlage:Webarchiv