Bahnhofsmission

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

aktuell:

"Ein Bahnhof ist Raum für Gestrandete"

sagt Bettina Spahn, 54. Sie leitet die Katholische Bahnhofsmission am Münchner Hauptbahnhof.

Für den Bahnhof erließ der Stadtrat ein ganztägiges Alkoholverbot. Sie erklärt, warum das wenig bringen wird.


neu in spiegel-online.de 7.1.19


Stub
Hallo du da vor dem Bildschirm!

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Bahnhofsmission leider noch etwas lückenhaft. Er braucht unbedingt eine Überarbeitung!


Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!


Jungen Frauen, die auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben vom Land in die Großstadt kamen, Schutz vor Ausbeutung zu bieten, war der Ursprung der Ende des 19. Jahrhunderts gegründeten evangelischen und katholischen Bahnhofsmissionen.


Zu den Schwerpunkten der 1897 gegründeten Münchner Bahnhofsmission an Gleis 11 im Südflügel des HBhfs, inzwischen in ökumenischer Trägerschaft, gehört es auch heute noch, Frauen in schwieriger Lage bedingungslos und immer Beistand zu geben.