BSH Hausgeräte

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

BSH ist die Abkürzung für Bosch und Siemens Hausgeräte. Seit Januar 2015 gehört die BSH ausschließlich zur Bosch Gruppe und heißt deshalb seit 9. Februar 2015 BSH Hausgeräte GmbH. Am Anfang standen der Siemens AG-Firmengründer Werner von Siemens sowie Robert Bosch als Gründer der Robert Bosch GmbH. 1967 schlossen sich die bis dahin unabhängig als jeweils erfolgreiche Marktkonkurrenten tätigen Unternehmen Bosch und Siemens zu einem Gemeinschaftsunternehmen zusammen. Die Unternehmenszentrale sitzt seit 2003 in Neuperlach.

Firmenprofil

BSH gehört als größter Hausgerätehersteller Europas zu den weltweit führenden in diesem Bereich. Sie ist mit 42 Fabriken in 13 Ländern in Asien, Europa, Lateinamerika und USA vertreten. Die BSH-Unternehmens-Zentrale ist in München. Weltweit arbeiten rund 50.000 Menschen für BSH, die für sein vorbildliches Mitarbeiterkonzept die internationale Auszeichnung "Top Employer Europe" erhielt. Neben den Hauptmarken Bosch und Siemens sind von zur BSH gehörenden deutschen Tochtergesellschaften noch Spezialmarken im Angebot: Gaggenau und Neff erfüllen z.B. individuelle Verbraucherwünsche für die exklusive Küche, JUNKER und Viva sind für Kücheneinbaugeräte bekannt, Constructa hat sich mit Waschmaschinen einen Namen gemacht.

Adresse

Adr.png

BSH Hausgeräte GmbH
Carl-Wery-Straße 34
D-81739 München
☎ : 089 / 45 90 01
@ : bosch-infoteam@bshg.com

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "BSH Hausgeräte" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: BSH Hausgeräte.