Bücherbus

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits seit 1951 versorgen die beliebten Bücherbusse Stadtviertel ohne eigene Stadtteilbibliothek mit aktuellen Medien. Heute sind vier der fünf Bücherbusse der Münchner Stadtbibliothek speziell für Schulkinder ausgelegt. Sie fahren rund 90 Grundschulen der Stadt während der Unterrichtszeit an und leisten damit einen wichtigen Beitrag, Kindern unabhängig von ihrer Herkunft den Zugang zu Wissen, Bildung und Kultur zu sichern. Rund 20.000 Kinder sind regelmäßig in den fahrenden Bibliotheken zu Gast, um selbstständig und eigenverantwortlich in Büchern, Kinderfilmen und altersgerechten Games zu stöbern. Die Klassen werden dabei von einem interkulturellen Bibliotheksteam individuell betreut.

Wie funktioniert der Bücherbus?

Der Bücherbus kommt alle zwei Wochen an die Schule. An Bord hat er Bücher, DVDs, CDs und Konsolenspiele sowie Comics und Zeitschriften für Grundschulkinder. Der Ausweis und die Ausleihe sind kostenlos. Jedes Kind kann bis zu 20 Medien ausleihen.

gelber Bücherbus

Dieser Bus ist ein mobiler Nachbarchschaftstreff nicht nur für Eltern und Kinder, sondern für alle Bewohner(-innen) im Quartier. Neben dem stets aktuellen Angebot an Bord steht den Nutzer(-inne-)n der Gesamtbestand der Münchner Stadtbibliothek zur Verfügung.

Wie kann man sich anmelden?

Kinder
aus Grundschulklassen
  • Anmeldeformular mit Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten
Institutionen
  • Anmeldeformular mit Stempel der Institution
  • Unterschrift der/des Zeichnungsberechtigten der Institution
  • Unterschrift der/des Bevollmächtigten
  • Personalausweis der/des Bevollmächtigten
Erwachsene
  • Personalausweis; alternativ: Reisepass mit Meldebestätigung des Einwohnermeldeamts

Was kostet das?

Anmeldung, Ausleihe und Bestellung von Medien sind in allen Bussen kostenlos.

Weblink