Alter Wirt (Ramersdorf)

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Alte Wirt in Ramersdorf ist ein bayerische Traditionsgaststätte mit einer weit zurückreichenden Geschichte.

Der Perlacher Hofwirt Franz Daegn erhielt am 2. Dezember 1690 von der Hofkammer die Genehmigung, in Ramersdorf ein Bierzäpflerei errichten zu dürfen mit der "gestrengen Auflage, dass er eine Behausung baue, die allzeit bei den Tafern zu Perlach zu bleiben habe". Er musste aber die Wirtschaft nicht selbst betreiben, sondern konnte sie auch einem Pächter übergeben.

Seit 1692 konnten sich die Pilger der Wallfahrtskirche Maria Ramersdorf in der "Pierzaepflerei", die heute den Namen "Alter Wirt" trägt, stärken und den Wallfahrer-Festtag feiern. Sie befindet sich seit 1692 am selben Platz und diente den Fuhrleuten und Reisenden, die die damalige Salzstraße nutzten, als Rast- und Einkehrstätte. In der folgenden Zeit wechselte das Anwesen oft den Eigentümer. 2002 erwarb die Augustiner-Bräu das Anwesen, das aufgrund der erheblichen Umbauten inzwischen nicht mehr dem Denkmalschutz unterliegt.

Im Gasthof gibt es auch 7 Gästezimmer und einen Wirtsgarten mit Platz für über 800 Leute sowohl mit Selbstbedienung als auch mit bedientem Bereich.

Adresse

Adr.png

Alter Wirt Ramersdorf, Inhaber: Familie Wagmüller
Aribonenstraße 6
D-81669 München
☎ : 089 / 6 89 18 62
@ : info@alterwirt-muenchen.de

Weblinks

Literatur

  • Adressbuch von München 1943. (Vormals Anschrift; Rosenheimer Straße 221. Löwenbräu, Immobilienverwertungsgesellschaft)
  • Adressbuch von München 1951. (Nicht gelistet.)
  • Mooseder, Knauer-Nothaft: 125 Jahre Ramersdorf bei München. München 1989, (S.72 Häuser, Ramersdorf Nr. 1)
  • Megele: Baugeschichtlicher Atlas der Landeshauptstadt München. Stadtarchiv, München 1951. (S.63 Alter Wirt, Rosenheimer Straße 221, Gründungsjahr hier mit 1617 eingetragen.)
  • Bauer, Maria Graf, Münz: Zu Gast im alten München. Hugendubel, München 1982-1991 (Nicht gelistet.)