Wahlkreis Oberbayern

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wahlkreis Oberbayern ist bei Landtags-Wahlen die Zusammenfassung der Stimmkreise, um die Sitzverteilung zu berechnen.


Die ca. 30 Stimmkreise in ObB mit etwa 3.200.000 Wahlberechtigten selbst sind in der Anlage zu Artikel 5 Abs. 4 des bayerischen Landeswahlgesetzes geregelt

Die Münchner Stimmkreise sind folgendermaßen abgegrenzt:

SK-Nr. Stimmkreis-Name
101 München-Hadern
102 München-Bogenhausen
103 München-Giesing
104 München-Milbertshofen
105 München-Moosach
106 München-Pasing
107 München-Ramersdorf
108 München-Schwabing
109 (neu seit 2017) München-Mitte


Dazu auch für den umgebenden Landkreis mit ganz anderen Ergebnissen:


?? Soll die Auswertung erfolgen nach ??

Jeweils nach

Zahl der Wahlberechtigten || Gültige Stimmen || ergibt eine Wahlbeteiligung in Pr. || Erststimmen || Zweitstimmen || Gesamtstimmen || Summe in Prozent || +/- Vergleich zur Vorwahl (2013) || Ergebnis. in Sitzen (gesamt) || davon Direktmandate ||

Das wäre optimal. Wobei nicht die Darstellung mit den komplizierten Html-Codes erfolgen sollte, sondern eine möglichst einfache Darstellung. Nur so kann in einem Wiki die Einbeziehung auch weniger Geübter erreicht werden. Wir sind hier nicht Wikipedia und müssen in der Optik nicht unbedingt wie Profis aussehen.


www

  • So hat Ihr Stimmkreis gewählt. Die SZ: Welche Partei wie abgeschnitten hat, welcher Direktkandidat sich durchgesetzt hat: Alle Wahlkreise in der großen SZ-Datenanalyse. 16. Okt. 2018



Stub
Hallo du da vor dem Bildschirm!

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Wahlkreis Oberbayern leider noch etwas lückenhaft. Er braucht unbedingt eine Überarbeitung!


Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!