Institut für Veterinärmedizin

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Uni-Institut für Veterinärmedizin in München bildet TierärztInnen (Veterinärmediziner, -erinnen) aus. Es steht am Westrand des Englischen Gartens, auf Höhe der Schackstraße.

Andere Bezeichnungen sind Tierärztliche Fakultät der LMU München, Tiermedizinische Fakultät früher Königliche tierärztliche Hochschule.

Sie hat eine lange Tradition. Vorläuferin war die Königliche Tierärztliche Hochschule München. In der Bundesrepublik Deutschland kann Tiermedizin außerdem noch an den Universitäten Gießen, Leipzig, FU Berlin sowie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover studiert werden. Das mindestens 4,5jährige Studium ist bundeseinheitlich in der Verordnung zur Approbation von Tierärztinnen und Tierärzten (TAppV) geregelt. Zur Orientierung bietet die LMU normalerweise jedes Jahr im Februar ihren großen "Tag der offenen Tür" an.

Meilensteine ihrer Geschichte

1. Die Gründung als "Thier-Arzney-Schule" (1790; 1800 Unterstellung unter die zivile General-Landes-Direktion)

2. "Central-Veterinär-Schule" (1810-1852)

3. "Königliche Central-Thierarzneischule" (1852-1890; höhere Vorbildung erforderlich, weitere Fächer)

4. Königliche Tierärztliche Hochschule (1890-1914; 1903 erstmals auch Frauen)

5. Tierärztliche Fakultät,

Weblinks