Tanz der Marktfrauen

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
rechts herum, 1939, Foto von Nortz

Der Tanz der Marktfrauen ist schon der Höhepunkt des Münchner Faschings.

In früheren Zeiten verkleideten sich die Standlfrauen und wagten wohl auch einmal ein Tänzchen mit dem Nachbarn. Dieser Brauch ging im Laufe der Zeit verloren. 1986 wurde diese Tradition im größeren Rahmen wiederbelebt.

Seit dieser Zeit findet jedes Jahr als Höhepunkt des Fachingstreibens in München um 11.00 Uhr am Viktualienmarkt der Tanz der Marktfrauen statt. Auf einer Bühne im Biergarten präsentieren sich die Marktfrauen zusammen mit dem Oberbürgermeister und der Narrhalla. Sie üben schon Monate vorher neue Tänze in einer Tanzschule ein und treten jedes Jahr mit fantasievollen, selbst gestalteten Kostümen auf.

Der Tanz der Marktfrauen und das Faschingstreiben am Viktualienmarkt (ca. 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr) ziehen jährlich tausende Münchner an, die dort dann auch irgendwann nach Mitternacht das Fasschingsende betrauern.

Weblinks