Rudolf Sigismund Blochmann

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ingenieur und Unternehmer Rudolf Sigismund Blochmann (* 13. Dezember 1784 in Reichstädt; † 21. Mai 1871 in Dresden) zählt zu den Pionieren der Gasbeleuchtung in Deutschland. Er absolvierte von 1806 bis 1817 wichtige Teile seiner Ausbildung in München und hatte hier erste Erfolge als Unternehmer.

Zusammen mit Joseph Fraunhofer entwickelte Blochmann in München jene optischen Instrumente, mit denen Wilhelm Gotthelf Lohrmann dann die Mondoberfläche untersuchte und beschrieb. Nachdem Fraunhofer 1809 in die Geschäftsleitung aufgerückt war, übernahm Blochmann die Leitung der mechanischen Werkstätten. Zudem leitete er eine Bierbrauerei, eine Tabakfabrik und beschäftigte sich mit der Gewinnung von Zucker aus Kartoffeln.

1810 heiratete Blochmann in München Henriette Eleonore Nagel.

1818 wurde Blochmann nach Dresden gerufen und zum Oberinspektor des Mathematisch-Physikalischen Salons und der Kunstkammer (bis 1864) ernannt. Blochmann gehörte zu den Beratern beim Bau der 1839 eingeweihten Leipzig-Dresdner-Eisenbahn. Immer wieder werden Blochmanns Verdienste um die Einführung der Gasbeleuchtung in Deutschland hervorgehoben. 1819 nahm er in seiner Werkstatt seine erste Gaslaterne in Betrieb.

Weblink

Literatur

  • Georg Friedrich Rudolf Blochmann: Rudolf Sigismund Blochmann: der Begründer der deutschen Gastechnik. Band 14 von Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft für Technikgeschichte des Vereines Deutscher Ingenieure, VDI-Verlag, 1939
  • Georg Moritz Sigismund Blochmann: Die Entwicklung der öffentlichen Beleuchtung in Dresden, 1882
  • Rudolf Sigismund Blochmann: Begründer der deutschen Gasbeleuchtungstechnik (1784-1871), in: Kleine Chronik großer Meister, Auer Beschäftigungsinitiative e.V., 2003, S. 53-58
  • Aus seiner Werkstatt stammt das funktionsfähige Lokomotiven-Modell im Maximilianeum-Grundstein (Maßstab 1:10, Typ Adler 1A1; wohl als Zeugnis der fortschrittlichsten Technologie der Zeit)
Wikipedia.png
Das Thema "Rudolf Sigismund Blochmann" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Rudolf Sigismund Blochmann.