Moriskentänzer

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Moriskentänzer tanzten einen ursprünglich aus Nordafrika stammenden Tanz des Mittelalters. Das Wort Moriske leitet sich von „maurisch“ ab: die Morisken sind Mauren, die im frühen Mittelalter in Spanien lebten.

Dieser zu seiner Zeit sehr beliebte Tanz zeichnet sich durch verschiedene Sprünge und Körperverdrehungen aus, die eine gewisse akrobatische Fertigkeit erforderten. Insgesamt 16 verschiedene Figuren sollten das ganze mittelalterliche Bevölkerungsspektrum darstellen. Die Beliebtheit des Moriskentanzes zeigt sich in den holzgeschnitzten Figuren der Moriskentänzern des Bildhauers Erasmus Grasser, die heute im Original im Stadtmuseum zu sehen sind. Die über 500 Jahre alten Holzfiguren zeigen die einzelnen Teilnehmer an einem Moriskentanz.