Monumenta Germaniae Historica

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Monumenta Germaniae Historica (MGH, lateinisch für Geschichtliche Denkmale Deutschlands) bezeichnet mittelalterliche Quellentexte und das Institut, das sie herausgibt. Die MGH-Editionen stellen eine wichtige Quellensammlung zur mittelalterlichen Geschichte dar.

1819 wurde von Reichsfreiherr Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein eine „Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde“ gegründet. Sie hat begonnen, historische Dokumente aufzuarbeiten und sie als „Monumenta Germaniae Historica“ zu veröffentlichen. Die Gesellschaft wurde 1935 in einem Reichsinstitut für ältere deutsche Geschichtskunde aufgelöst. 1945 wurde sie von Vertretern aller deutschen Akademien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften wiederhergestellt. Die Monumenta Germaniae Historica haben seit 1949 ihren Sitz in München; der Freistaat Bayern verlieh dem Institut 1963 die Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Das Institut heißt jetzt vollständig „Monumenta Germaniae Historica (Deutsches Institut für Erforschung des Mittelalters)“ und will zur Erforschung von Quellen der mittelalterlichen Geschichte beitragen.

Adresse

Monumenta Germaniae Historica


Ludwigstraße 16
D-80539 München
Postfachnummer: 34 02 23
Postfachanschrift: 80099 München
☎ : 089 28638-2384
@ : sekretariat@mgh.de

Www.png www.mgh.de, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Monumenta Germaniae Historica" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Monumenta Germaniae Historica.

Siehe auch