Maximilian von Feilitzsch

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jurist Maximilian Alexander Freiherr von Feilitzsch(seit 1904 Graf von F., * 12. August 1834 in Trogen, Oberfranken; † 19. Juni 1913 in München), Dr.med. h.c., war von 1881 – 1907 königlich-bayerischer Staatsminister des Innern. Ab 1876 leitete er die Polizeidirektion in München und 1879 wurde er Präsident der Regierung von Oberbayern.

1891 wurde die Feilitzschstraße und der Feilitzschplatz (heute Münchner Freiheit) in Schwabing nach ihm benannt. 1903 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde von München verliehen.

Wikipedia.png
Das Thema "Maximilian von Feilitzsch" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Maximilian von Feilitzsch.