Lichterkette München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verein Lichterkette München e.V. wurde am 18. November 1992 gegründet. Am 06. Dezember 1992 setzten über 400.000 Bürgerinnen und Bürger mit der Lichterkette - Münchens größter Demonstration der Nachkriegszeit - ein in aller Welt beachtetes Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Danach fanden in ganz Deutschland Lichterketten statt.


Anlass waren Brandanschläge im Herbst 1992 in Deutschland auf Häuser von Menschen, die hier Zuflucht gesucht hatten. Daraufhin mobilisierten vier Münchner Bürger Hunderte von Helfern und organisierten am 6. Dezember 1992 die erste Lichterkette in Deutschland. Mehr als 400 000 Menschen setzten mit Kerzen in der Hand ein in aller Welt beachtetes Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsradikalismus.


Dieser Demonstration der Lichterkette folgten Taten. Der gemeinnützige Verein Lichterkette e.V. entwickelte und unterstützte seitdem Projekte und Aktionen, die im Sinne der Völkerverständigung die Begegnung, den interkulturellen Austausch und das friedliche Zusammenleben von Deutschen und Ausländern in München fördern.

Bekannt wurde der Preis Münchner Lichtblicke.


Anfang Dezember 2007 feierte die Lichterkette München ihren 15. Geburtstag. Im Rahmen der Reihe "Deutschstunde" im Literaturhaus waren Daniel Cohn-Bendit und Giovanni di Lorenzo, der Initiator der Lichterkette, zu Gast.

22.juli18Logo.jpeg

aktuell 2018



# ausgehetzt




Anschrift

Adr.png

Lichterkette e.V.
Karlstraße 44
D-80333 München
☎ : 089 / 30 778 778
@ : info@lichterkette.de

Www.png www.lichterkette.de, offizielle Website